BESTELL-HOTLINE
089 / 242 351-72

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Paketverfolgungssystem
Service Hotline: 089 / 242 351-70
100% abgesicherter Einkauf

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your comparison list.

Pfeifen

DIE FASZINATION DER PFEIFE

 

Er blies das Streichholz aus, seine Pfeife war ein winziger, lustiger Vulkan, der bei jedem Zug ein diskretes Glucksen von sich gab. Er rauchte sehr langsam, tief inhalierend. Wenn er durch die schimmernden Schleier gespiegelten Lichts nach oben blickte, konnte er den schwarzblauen Himmel und die Sterne sehen.

Der Tabak schmeckte süß. Joe Harland war glücklich.

Soweit der US-amerikanische Schriftsteller John Dos Passos. Mit diesen Zeilen ist schon nahezu alles gesagt, hier spricht eine tiefe Empfindung für den Genuss der Pfeife, ja für die Liebe zum Tabak und diesem besonderen Rauchinstrument, welches schon die Indianer gebrauchten, um sich wieder die Hand zum Frieden zu reichen.

 

In absteigender Reihenfolge
     
Artikel 1 bis 10 von 1260 gesamt
In absteigender Reihenfolge
     
Artikel 1 bis 10 von 1260 gesamt

HABEN SIE FRAGEN?

Meine Kollegen und ich helfen Ihnen,

die passende Pfeife zu finden!

Melden Sie sich gerne unter info@pfeifen-huber.de

oder rufen Sie uns an unter 089/24235172.

 

IHR MAXIMILIAN HUBER

 

Sind Pfeifenraucher nun die besseren Menschen?

Albert Einstein ist Pfeifenraucher gewesen, auch Josef Stalin war der Pfeife zugetan, vornehmlich Dunhill. Also auf diesem Wege kommen wir nicht weiter. 

Um dem Geheimnis Pfeife auf den Grund zu gehen braucht es Geschichte. Wir streifen Sie nur kurz:

Mit Christoph Kolumbus kam der Tabak nach Europa. Über Jahrhunderte wurde in Ton und Porzellan Pfeifen geraucht bis um 1860 das Bruyere Holz für die Pfeife entdeckt wurde und das Rauchen nochmals revolutionierte. Gut, die nächste Revolution setzte um 1890 mit der Erfindung der Zigarette ein, doch sie soll hier kein Thema sein.

Pfeifen Shop Pfeifen Huber

Das Jahr 1863: Die Gründung von Pfeifen Huber

Die Gründung des Hauses Pfeifen Huber in München 1863 passt somit exakt in den Zeitrahmen hinein. Zum Vergleich: Der deutsche Pfeifenhersteller Vauen kam 1848 zur Welt, gefolgt von den Italienern mit Savinelli 1873 und erst 1893 ist man in England soweit gewesen: Alfred Dunhill gesellte sich mit einem feinen Tabakwarengeschäft in der vornehmen Duke Street in London hinzu. 

Heute ist die Pfeife nahezu aus der Öffentlichkeit verschwunden, nicht jedoch aus dem Bewusstsein der Menschen. Regulierungen, Rauchverbote und die Frage nach dem gesundheitlichen Aspekt machen dem Pfeifenraucher das Leben schwer. Zur roten Liste gefährdeter Arten möchte man den betulichen und sanftmütigen Pfeifenraucher mit aufnehmen. Doch ein Geschäft in München, näher gesagt im Tal 22, wirkt dem entgegen und bietet ein Rückzugsgebiet für diese besondere Spezies, genannt Pfeifenraucher.

Vor gar nicht langer Zeit betrat ein englischsprachiger Herr unser Haus und eröffnete seine Zuneigung uns gegenüber mit den Worten: This is paradise!

Darauf angesprochen, ob er sich denn sicher sei, im Paradies rauchen zu dürfen erwiderte der Mann mit ernster Miene: If you can´t smoke in paradise, it´s not paradise.

Wir haben diesen Mann sogleich in unser Herz geschlossen.

Pfeifen online kaufen

Die Pfeife ist ein wenig Poesie, Philosophie, Medizin und Träumerei

Einer besonderen Qualifikation bedarf es nicht. Und doch: Ausdauer ist notwendig. Aller Anfang ist schwer. Wenn Sie nicht gerade in die Kategorie Genie hineingeboren sind, werden Sie Zeit brauchen, sich mit dem Tabak und der Pfeife auseinanderzusetzen. Das ist Teil der Faszination! 

Zu Anfang ist die Pfeife zu Ihnen wie eine sehr schöne Frau am Morgen, die sehr schlecht geschlafen hat. Jetzt sind Sie gefordert, sie zu erobern. Mit einem großen Unterschied. Wenn Sie die Pfeife endlich soweit haben, geht die Beziehung über in eine Freundschaft für's Leben. Von welcher Frau können Sie das behaupten?

Dieser steinige Weg schweißt beide zusammen, Pfeife und Raucher. Daraus entsteht im besten Fall eine Liaison fürs Leben. 

Greifen Sie zu einer Ihrer Lieblingspfeifen, das natürliche Holz schmiegt sich in Ihre Hand, Sie halten Ihre Nase in die geöffnete Tabakdose und nehmen den unvergleichlich schönen Duft auf, bevor Sie behutsam den Tabak durch Ihre Finger gleiten lassen und spielerisch die Pfeife stopfen. Der Schein des Feuers leuchtet auf und Sie ziehen die Flamme in den Tabak hinein. Duftender Rauch steigt auf. Sie vergessen für einen Moment den Lärm und die Sorgen des Alltags. Das ist die Poesie der Pfeife.