Kostenloser Versand ab 80€
Schnelle & sichere Lieferung
Persönliche Beratung

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Loading..

Ihr Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt

Product was successfully added to your shopping cart.

Menge: 1
Einzelpreis:
Kostenloser Versand ab 80€

Product was successfully added to your comparison list.

0 Komm

Balmoral Tasting am 19.07.2019

Wir freuen uns über Ihren Besuch bei uns im Laden am 19.07.2019

Weiter lesen
0 Komm

Emerald Isle von Holger Danske

Pfeifentabak Emerald Isle von Holger Danske

Laut Herstellerangabe gibt der Mischung ein irischer Single Malt mit dem Geschmack von im Torfrauch getrockneter Gerste und der Nuance langer Lagerung in Sherry-Fässern seine Charakteristik.

Das ist ziemlich viel auf einmal, hört sich spannend an und wirft zugleich Fragen auf. Ich erwarte nicht weniger als eine absolut ungewöhnliche Mischung mit Whiskyaromen und Torfrauch. Im besten Falle gesellen sich noch Rosinen und Toffee-Aromen aus den Sherryfässern hinzu.

Der Tabak gehört nicht zu den großen Bekannten, wird von der Berliner Firma Planta hergestellt und findet sich im Gesamtprogramm versteckt unter vielen anderen Mischungen. Emerald Isle ist die alte Umschreibung für die grünen irischen Inseln.

Virginia, Black Cavendish, Burley und Orient bilden das Grundgerüst für diesen Tabak. Die Mischung ist kurzfaserig im Cross Cut geschnitten.

Im Duft ein typisches „Planta“ Aroma. Cremig, sanft, mit Toffee-Aromen unterlegt, karamellisierte Früchte ( Rosinen). Über allem schwebt ein Hauch von Blütenduft. Enttäuschend und auf neue Art und Weise betörend zugleich. Kein Rauch, auch nicht mit größter Fantasie. Gerste: Nein. Sherry Fässer: Kann man noch am ehesten gelten lassen.

Den irischen Whisky sollte man sich dazu einschenken, zu finden ist er nicht im Tabak.

Positiv:

Der Preis. Mit nur 5.90 € für die 50 Gramm Pouch wird hier viel geboten. Der Tabak ist im Geschmack auf der aromatischen Seite, raucht sich mild und sanft, brennt in der Pfeife und nicht auf der Zunge. Die Cremigkeit ist begleitend während der gesamten Füllung. Süße ist vorhanden ohne dominant aufzutreten.

Negativ:

Die Wirklichkeit hält der Theorie der Beschreibung nicht stand. Schade. Das wäre zu schön gewesen, um wahr zu sein. Der Schnitt gefällt mir nicht wirklich. Die Flocken des Cross Cut fallen gern wieder aus der Pfeife bei zu leichtem Stopfen. Also etwas nachdrücken. In der Konsistenz etwas trocken, will nach einer Woche, wenn nicht aufgeraucht, nachgefeuchtet werden.

Fazit:

Kolumbus dachte, in Indien gelandet zu sein und entdeckte Amerika. Ähnlich ist hier passiert. Die Mischung wendet sich an Raucher, die cremige Süße lieben, ohne von Frucht und Aromen erdrückt zu werden. Der Tabak ist gelungen und in seiner Milde wunderbar zu rauchen. Eine kleine Entdeckung!

Schnitt: Cross Cut

Stärke: Leicht

Aromatisierung: Medium

Preis: 5.90 €/50 gr. Pouch

Bestellen können Sie den Tabak hier: https://www.pfeifen-huber.de/pfeifentabak-holger-emerald-isle.html

0 Komm

Brigg Regular

Brigg RegularWeiter lesen
0 Komm

Zigarren Tasting vom 08.05.2019

Am 08.05.2019 fand wieder ein gelungener Abend in netter Runde statt. Vielen Dank für's Kommen, es hat mit Ihnen Spaß gemacht.

Weiter lesen
0 Komm

Danske Club Irish Mixture

Danske Club Irish Mixture

Weiter lesen
0 Komm

Neuheit Pfeifentabak Amphora Burley

Ganz frisch eingetroffen ist der neue Burley von Amphora.

Weiter lesen
0 Komm

Robert Mc Connell Highgate

Robert Mc Connell Highgate...

Weiter lesen
0 Komm

Savinelli Cherry Pfeife

6 Modelle bietet das Mailänder Haus ...

Weiter lesen
0 Komm

Savinelli und Vauen

Was haben die beiden Namen gemein? ...

Weiter lesen
0 Komm

Die Magie der Reifung

Bei der Fermentation entsteht aus...

Weiter lesen
In absteigender Reihenfolge
Artikel 1 bis 10 von 58 gesamt